DE
EN

So geht zuverlässige Standorterreichbarkeit

Wacker Chemie AG: Maximale Erreichbarkeit realisiert

Geschätzte Lesedauer: min

Die Produkte der Wacker Chemie AG sind aus dem Alltag und der Wirtschaft nicht wegzudenken und stecken in Autos ebenso wie in medizinischen und Hygieneprodukten. Dank einer neuen Lösung für die Festnetz- und Mobilfunktelefonie ist das Unternehmen weiterhin zukunftssicher aufgestellt.

Wie Hightech in Wundauflagen aussieht, das zeigen die Produkte der Wacker Chemie AG: Sie entwickelt spezielle Silicon-Haftklebestoffe für hauchdünne Auflagen. Solche Klebstoffe sind atmungsaktiv, hydrophob und haften lediglich auf der Haut, nicht jedoch auf der feuchten Wunde selbst. Das verbessert nicht nur den Tragekomfort, sondern fördert auch eine schnellere Wundheilung. Die Medizintechnik ist dabei nur einer von vielen Bereichen, in denen die Innovationen des Münchener Unternehmens zum Einsatz kommen: Additive für Autolacke, Bindemittel für Fliesenkleber und Fugendichtstoffe für die Baubranche oder Inhaltsstoffe für Nahrungsergänzungsmittel zählen ebenfalls zum Portfolio. Tatsächlich kommen viele Menschen täglich mit Produkten von WACKER in Berührung, wenn sie morgens das Haus verlassen, um zur Arbeit zu gehen – denn Vorprodukte für Mikrochips fertigt das Unternehmen genauso wie Inhaltsstoffe für Hautcremes oder Waschmittel. 

Auch interessant: Digitalisierungsindex der mittelständischen Industrie (digital-x.eu)

Damit die Produktions- und Verwaltungsabläufe an den Standorten in Deutschland reibungslos funktionieren, ist WACKER auf eine sichere und hochverfügbare Lösung für die externe Telefonie angewiesen. Während der Pandemie gewann außerdem das Thema mobiles Arbeiten schlagartig an Bedeutung. Angestellte mussten flexibel vom Büro ins Homeoffice und wieder zurück wechseln können. Es galt also, sich zukunftssicher aufzustellen.

Ausfallsichere Kommunikation ist ein Muss

Die Telekom stattete dazu die Hauptstandorte mit drei Corporate SIP Germany Anschlüssen aus, neun Nebenanschlüsse mit CompanyFlex-Tarif komplettieren die Festnetzlösung. Durch die externe Kommunikation via IntraSelect wird eine hohe Verfügbarkeit sichergestellt. Da es bei Unternehmen aus der Chemiebranche auf Sicherheit ankommt, ist eine ausfallsichere Kommunikation von zentraler Bedeutung.

Auch interessant: 5G: Das Internet der Zukunft - Anwendungsbereiche (digital-x.eu)

Beim Mobilfunk setzen Telekom und WACKER auf die Tarife Business Flex Mobil S/M/L und Business Flex Mobil Data. Hieraus ergeben sich mehrere Vorteile: Zum einen können die Beschäftigten ortsunabhängig arbeiten und nahezu überall auf performantes Internet zurückgreifen. Zum anderen kann das Unternehmen den Umfang des Datenvolumens monatlich flexibel anpassen. Je nachdem, ob gerade mehr Angestellte im Büro oder mobil arbeiten, lässt sich das Volumen ganz nach Bedarf erhöhen oder verringern.

Keine Chance für Störungen

Ein Aspekt, der WACKER besonders wichtig war, war die Qualität des Supports und des Service. Da die Telekom für die beauftragten Gewerke alles aus einer Hand anbieten kann hat das Unternehmen einen zentralen Ansprechpartner für alle Anliegen. Damit lassen sich etwaige Probleme schnell und effektiv lösen.

KUNDENSTECKBRIEF WACKER CHEMIE AG

Name: Wacker Chemie AG

Gründung: 1914

Hauptsitz: München

Mitarbeiter: 14.300

DEUTSCHE TELEKOM UND WACKER CHEMIE AG

Die Aufgabe: Die Wacker Chemie AG suchte nach einer neuen Kommunikationslösung, um die externe Telefonie für seine Standorte und Produktionsstätten zu optimieren und mobiles Arbeiten einfacher zu machen. Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Servicequalität waren dabei wichtige Anforderungen.

Die Lösung: Die Telekom richtete drei Corporate SIP Germany Anschlüsse für die Hauptstandorte und neun Nebenanschlüsse mit CompanyFlex-Tarif ein. Die Realisierung der externen Kommunikation via IntraSelect sorgt dabei für sichere, zuverlässige Sprachverbindungen. Anpassbare Mobilfunktarife erlauben es, Homeoffice leicht und flexibel umzusetzen.

Die Vorteile: WACKER profitiert von der zukunftssicheren und hochverfügbaren Anbindung ins öffentliche Telefonnetz. Dank flexibler Tarife kann das Unternehmen z. B. das Datenvolumen für die Mobiltarife monatlich an den Bedarf anpassen. Die Telekom steht bei etwaigen Problemen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung.

IntraSelect – das private und effiziente Firmennetzwerk

Unternehmen müssen zunehmend schnell auf Marktveränderungen reagieren können und die Time-to-Market so gering wie möglich halten. Effiziente Vernetzung ist dafür besonders wichtig. IntraSelect umspannt das gesamte Firmennetzwerk, sodass alle Teams optimal zusammenarbeiten können. Zudem bietet es ein Virtual Private Netzwerk (VPN) und schirmt die Kommunikation sicher nach außen ab. Hochverfügbarkeit, Unterstützung von globalen Verbindungen und 24/7-Netzwerkmanagement runden das Angebot ab.

IntraSelect | Telekom Geschäftskunden