Opening Keynote von Timotheus Höttges: "NEVER MISS A GOOD CRISIS" bei der DIGITAL X DIGITAL EDITION

Personen im Video

  • Timotheus Höttges

"Es gibt im Englischen das Sprichwort Never Miss A Good Crisis“, beginnt Tim Höttges seine Opening Keynote. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG erklärt, weshalb Corona eine große Herausforderung für Unternehmen ist. Trotz aller negativen Auswirkungen der Pandemie stellt Höttges fest, wie unglaublich adaptionsfähig der Mensch tatsächlich ist. „Was sind die Chancen, was sind die Momente, die wir als Unternehmer haben und die wir jetzt nutzen könnten?“ Um dieser Frage nachzugehen, blickt er zurück auf die Geschichte, unter anderem das Mittelalter, in dem die Pest in Europa wütete. Damals folgte auf die Katastrophe der Pandemie die Renaissance und mit ihr entstanden in der Wissenschaft völlig neue Impulse.

Ähnliche umwälzende Auswirkungen hatte die Überwindung der Spanischen Grippe und schon jetzt sei klar, dass eben nun auch große Veränderungen zum Positiven zu beobachten sind. „Die Corona-Krise hat zu einem Katalysator für Digitalisierung geführt.“ Höttges legt dar, welche Bereiche im Digitalen unaufhaltsam wachsen und nennt Beispiele wie Videokonferenzen oder Liefer- und Streamingdienste. Außerdem zeigt er die sich wandelnden Einstellungen und das veränderte Konsumverhalten der Gesellschaft auf – Dinge, die wiederum den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen beeinflussen. Zu Guter Letzt verdeutlicht Höttges, wie die Technologien der Deutschen Telekom Unternehmen helfen, jetzt die Weichen für ihre Digitalisierung und das kommende „neue Normal“ zu stellen. Dies habe jetzt oberste Priorität, um stärker und besser aus der Krise hervorzugehen. Wie genau man vorgehen sollte, erklärt Höttges schließlich noch im Detail. 

Felix Schoeller: SAP Concur Expense