DCA-Gewinner in Zahlen

Die Digital Champions Award Gewinner treiben die Digitalisierung voran

Geschätzte Lesedauer: min

Die vielen Preisträger des Digital Champion Award haben auch nach ihrem Sieg weiter unter Beweis gestellt, dass sie die Digitalisierung bestmöglich für sich nutzen. Mehr Reichweite, mehr Umsatz oder mehr Flexibilität sind nur drei von vielen Zielen, die sie seitdem erreicht haben, wie diese Zahlen zeigen.

DCA-Gewinner in Zahlen

51 Millionen Menschen in 175 Ländern nutzen die Workouts und Trainingspläne der Münchner Freeletics GmbH, die den DCA in der Kategorie Digitales Kundenerlebnis in 2020 gewonnen hat. Damals war die User-Zahl noch um eine Million geringer.

900 Jobportale kann die Recruiting-Lösung der Talentwunder GmbH – DCA-Gewinner 2018 – gleichzeitig mit einer Stellenausschreibung versorgen. Begonnen haben die Berliner ihre Erfolgsgeschichte damit, die Daten von mehr als einer Milliarde User-Profilen aus mehr als 30 Business-Netzwerken für Personalabteilungen durchsuchbar zu machen.

100.000 Kundinnen und Kunden pro Jahr verzeichnet die digitale Plattform Hausgold, Best Regional Champion der Region North beim DCA 2020, die mit einem selbstlernenden Algorithmus Immobilienverkäufer und Makler zusammenbringt.

80 Mitarbeitende will die rooom AG aus Jena bis zum Jahresende beschäftigen – knapp 20 mehr als noch Ende 2020. Das Start-up, das zuletzt einen DCA in der Region East abräumte, wurde erst 2016 gegründet, hat aber schon jetzt Nutzer in mehr als 30 Ländern.

14.328 Mitarbeitende weltweit zählte die Endress+Hauser Gruppe zuletzt. Mit Beginn der Pandemie schickte der Messtechnikspezialist und DCA-Gewinner von 2017 bis zu 10.000 von ihnen erfolgreich ins Homeoffice.

97 Prozent der Mitarbeitenden, deren Unternehmen ihre interne Kommunikation auf die App Flip – DCA-Gewinner 2020 in der Region Southwest – umgestellt haben, nutzen die Lösung der Stuttgarter Flip GmbH mehrmals täglich.

Uhrenhersteller Junghans: Auf Höhe der Zeit mit ERP aus der Cloud