Hürden nehmen mit Online Fitness | Niko Romm: Trainieren hinter verschlossenen Türen

Personen im Video

  • Niko Romm

Fitnesstudios haben wegen der Corona-Pandemie seit Oktober 2020 geschlossen. Niko Romm hat auch von neueren Beschlüssen nicht erwartet, sein Studio bald wieder öffnen zu können, wie er im Gespräch mit Moderatorin Sissy Metzschke erzählt. Der Geschäftsführer von Valeo Personal Training lässt seinem Ärger dennoch Luft. „Ich bin es leid, dass die Bundesregierung einem nicht zutraut, Maßnahmen des Infektionsschutzes umzusetzen“, so Romm. Dabei hat der erfolgreiche Personal Trainer in seiner nach einem BWL-Studium gestarteten sportlichen Laufbahn schon einiges erlebt. Ausdauer und Ideenreichtum hätten dabei eine große Rolle gespielt. Corona habe diesen Tugenden noch besondere Strahlkraft verliehen.

Immer innovativ bleiben

Sein Studio komplett schließen? Das kam für Niko Romm nicht in Frage. Schon während des ersten Lockdowns hat er sich etwas einfallen lassen, um das Geschäft aufrechterhalten zu können: Gemeinsam mit seinem Team baute er sein Online Fitness Angebot aus, um seinen Kunden weiterhin ein individuelles Coaching zu ermöglichen. Einen grundsätzlichen Tipp hat Romm für alle, die trotz widriger Umstände auf der Erfolgsspur bleiben wollen: Hört nie auf zu lernen und wagt etwas.

Logistik ohne Engpässe